Kurzhaardackel "von der Wilden Meute"
Home
Aktuelles
meine Hundehaltung
Grundsätzliches
Augenerkrankung
Dackellähme
Hundeerziehung
Achtung Hundekauf!!!
Senioren
Regenbogenbrücke
Deckrüde "Beethoven"
Deckrüde "Ramazotti"
Hündin "Keks"
Hündin "Sarottina"
Hündin"Teenie-Tapsi"
Welpenaufzucht
Welpenstube 2018 - 1
Welpenstube 2017 - 2
Welpenstube 2017- 1
Welpenstube 2016
Welpenstube 2015 -2-
Welpenstube 2015 -1-
Welpenstube 2013
Welpenstube 2011
Schnappschüsse
Die Jagd
Kontakt
Links

                                                                                                                                 

Meine Elterntiere sind alle auf PRA (Progressive-Retina-Atrophie = erbliche Augenerkrankung) untersucht und kataraktfrei.


Info siehe Augenerkrankungen!


Meine Zuchthündinnen gehen nicht vor dem 2. Lebensjahr in die Zucht. Bis dahin erhalten sie eine solide, familiäre Grunderziehung. Welpen- und Hundeschule sind bis dahin Pflicht.

Keine meiner Zuchthündinnen hat in all den vielen Züchterjahren (Zucht seit 1976) hintereinander Welpen bekommen. Nach einem Wurf Hundewelpen pausieren meine Hundemütter.

Wenn sie dann in Rente gehen - im Alter von 7 Jahren - haben sie maximal 4 x Hundekinder gehabt. Danach bleiben sie in ihrer gewohnten Umgebung und genießen ihr Rentnerinnen-Dasein im Kreise ihrer Dackel-Verwandtschaft.


Sie erhalten - bis an ihr Lebensende - weiterhin die bestmögliche Pflege und tierärztliche Betreuung. Das sind sie mir dann auch sehr wert!!!!!!

 

 

 

Was kostet ein Welpe?


Bei seriösen Züchtern, die nicht am Geld sparen beim Entwurmen, bei Impfungen von Welpen, Zuchttieren und dem gesamten Hundebestand, bei Sauberkeit und Hygiene, bei der tierärztlichen Versorgung.........


nicht unvergessen, dass die Zuchttiere auch noch versorgt und betreut werden müssen, wenn die Zucht an ihre biologischen Grenzen stößt, kostet der Welpe seinen Preis.

 

Billig-Welpen ziehen in aller Regel den nächsten Wurf in Folge nach sich. Masse ist vorprogrammiert - der Leidtragende die Mutterhündin.

 

Wenn Sie sich also als Welpenkäufer Ihrer Verantwortung dem Welpen, aber auch der Mutterhündin gegenüber bewußt sind, werden Sie sicherlich die Preisfrage in der Wichtigung der Kaufentscheidung zurück stellen.

 

Wenn Sie sich darüber keine Gedanken machen wollen, dann mein Vorschlag:

"Kaufen Sie sich ein Stofftier".

Es kostet nur einen geringen Anschaffungspreis, verursacht keine zusätzlichen Kosten und Sie müssen sich um nix Sorgen machen. Billiger und einfacher geht es nicht!!

 

Aber auch hier gilt:

Bei dem billigen Stofftier könnte es sich  um ein Modell handeln, welches durch Kinderarbeit preisgünstig hergestellt wurde.

 

Zimmer Christa, 66482 Zweibrücken- Oberauerbach  | dackelmeute@gmx.de, Tel. 06337 /209477